Robert Eugler

                     
- Malerei -

 

farbe – linie - licht

 

 

Vom 31. März bis zum 5. Mai stellt der Kulturkreis Emmendingen in seiner  Galerie im Tor unter dem Titel „farbe – linie – licht“ Malerei und Installationen von  Robert Eugler aus. Der Freiburger Künstler ist in den letzten Jahren mit Arbeiten im geistlichen Zentrum Kloster St.Peter und im Freiburger Regierungspräsidium Basler Hof hervorgetreten. Dabei geht es immer um das die Atmosphäre historischer Räume beherrschende Licht, das er durch annähernd monochrome Eitemperamalerei aufnimmt und steigert, um so die Atmosphäre ins Offene zu wenden. Nun also im Stadttorgebäude, dem Wahrzeichen der Stadt Emmendingen. Auch hier geht Robert Eugler mit seinen Arbeiten intensiv auf die unterschiedlichen Lichtverhältnisse in den stadtauswärts und stadteinwärts liegenden Räumen ein. Diese Ausstellung ermöglicht den Besuchern, ihre Galerie in einem neuen Licht zu sehen.

 

Die Ausstellung wird am 31. März um 11.15 mit  einer einführenden Rede des Kunstkritikers Dietrich Röschmann eröffnet. Bis zum 5. Mai ist sie mittwochs von 14 bis 17 Uhr, samstags von 11 bis 13 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Am Sonntag, 28. April, findet um 15 Uhr eine kostenlose Führung  durch die Ausstellung und anschließend ein  Künstlergespräch mit Robert Eugler statt. Alle Besucher der Ausstellung „farbe – linie - licht“ sind herzlich eingeladen.